Gesundheit


Gesundheit, Balance von Körper, Geist und Seele
Balance von Körper, Geist und Seele. Gesundheit

Kränkungen machen krank. Sein es Beleidigungen, Eifersucht, Demütigen, Kränkungen in Beruf oder in der Partnerschaft. Alle diese Varianten rufen Gefühle und Emotionen hervor. Die, wenn sie verdrängt werden, zu Blockaden und Belastungen führen. Sie führen uns dazu Glaubenssätze zu entwickeln oder es entstehen Angstdynamiken. Beides hat zur Folge, das wir Strategien und Muster aufbauen. Die Zusammenarbeit von Geist und Seele kommt aus der Balance. Der Geist folgt zum Beispiel dem Glaubenssatz und die Seele bzw. unser Innerstes fühlt sich damit unwohl. Da es unserem Sein nicht entspricht. Als Reaktion dieser Disbalance sendet der Körper Signale. In Form von zum Beispiel unangenehmen Bauchverspannungen. Wenn diese weiterhin verdrängt werden kann sich das Ausmass weiter steigern bis hin zur Erkrankung. Das gleiche gilt auch für negativen Stress, den wir immer mehr produzieren.

 

Ähnlich wie beim Auto, wenn dort die Kontrolllampe aufzeigt, gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste ist es die Lampe herauszudrehen, damit sie nichts mehr anzeigen kann. Problem gelöst? Die zweite Möglichkeit ist es, das Auto in die Werkstatt zu bringen und der Ursache, der leuchtenden Lampe nach zu gehen.

 

Mit dem systemischen Coaching ist es möglich sich mit seinem Körper und der Disbalance zwischen Geist und Seele auseinander zu setzten und sich selbst bewusster wahrzunehmen. Dabei können die Ursprünglichen Auslöser bearbeitet werden. Die Förderung der Salutogenese steht dabei im Vordergrund. Was braucht dieses Körpersignal? Was steckt dahinter? Was sind die Vorteile dieses Signals? Was sind die Nachteile dieses Signals? Wann hat es angefangen? Diese und andere Fragen können Sie in diesem Prozess begleiten und der Balance wieder eine Chance geben.

Wichtig!

Coaching ersetzt keine notwendige ärztliche Behandlung. Sie kann als Prävention gesehen werden oder als Begleitung bei einer ärztlichen Behandlung nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Therapeuten.


ResilienzTraining

Was bedeutet Resilienz?

Sie Bedeutet eine psychische Widerstandskraft zu haben. Diese greift in Krisen und Belastungen auf persönliche Fähigkeiten und Ressourcen zurück um diese zu bewältigen. Im Idealfall ist persönliches Wachstum nach der Krise oder Belastung möglich.

Diese Widerstandskraft kann man trainieren und das ist die gute Nachricht. Die praktischen und lösungsorientierten Übungen helfen dabei ein positives Selbstbild und die Selbstwahrnehmung aufzubauen und zu festigen. So kann der innere Halt und die Widerstandskraft gestärkt und gesichert werden.